Vergangene Spiele

In dieser Kategorie finden sich alle vergangenen Spiele.

Consigliere

In München herrscht seit zwanzig Jahren ein Krieg zwischen den Vampiren der Stadt. Angefangen hat alles mit dem Edikt der Maskerade, einem fürstlichen Urteilsspruch, der die Tradition der Maskerade klarer auslegte. Da nun aber allen Nosferatu und Gangrel de facto der Zutritt zur Stadt verwehrt wurde, begann ein heftiger Schlagabtausch, der in einen blutigen Krieg münden sollte.

Nun, nach zwanzig Jahren versammeln sich die Fraktionen der Stadt an einem Tisch und reden mit einander. Jeder hat verloren und jeder ist des Kampfes müde, aber irgendwie will auch keiner als Verlierer vom Tisch gehen.

Säkulum

Vampire sind unsterblich oder zumindest sehr langlebig. In dieser Geschichte wollen wir das einmal erleben und bespielen deshalb ein ganzes Jahrhundert. Im Abstand von etwa zehn Jahren lädt der Fürst zur Hofhaltung und die Vampire folgen seinem Ruf.

Sein oder nicht sein

Wir erzählen eine Geschichte über Revolution und Selbstbestimmung aus der Sicht der jüngsten Vampire. Sie haben erfolgreich gegen die Alten rebelliert und konnten in Frieden leben, doch nun kommt eine noch viel ältere Macht aus den Untiefen der Nacht gekrochen. Können wir die Ahnen auch töten? Falls nicht, wessen Sklaven wollen wir werden, damit er uns vor den anderen Ahnen beschützt?

Der übliche Verdächtige

Das Kind von Herrn Schmidt ist ermordet worden. Er nutzt die Hofhaltung des Fürsten, um seinem Ärger Luft zu machen und Entschädigung zu fordern. Wer ist der Schuldige?